Donnerstag, 13. August 2015

Shorts Teil 1

Seitdem ich meine Zeit hauptsächlich draußen, entweder Kinderwagen schiebend oder Baby tragend verbringe, brauchte ich für den Sommer etwas Praktisches. Es sollte bequem für den Spielplatz sein, aber trotzdem nicht nach oller Mutti aussehen und so versuchte ich mein Glück in den Geschäften. Dort gab es jede Menge extrem kurze Shorts, die jeden über 25 lächerlich aussehen ließen. Immerhin konnte ich ein paar Ideen aufschnappen, die ich mit meinen ausortierten Hosen zu Hause ausprobieren wollte.

Schon immer habe ich mit einer Jeansshorts mit Spitze geliebäugelt. Ich hatte eine langweile Jeans, die aber noch gut passte und eine Bluse, die bestimmt schon 3 Jahre auf meinem Nähstapel lag. Ich kürzte die Jeans und da sich die Spitze nicht sich einfach von der Bluse lösen wollte, schnitt ich sie einfach knapp ab. Dann nähte ich sie rund um den Saum, an einer Stelle mußte ich etwas anstückeln, aber da es an der Innenseite war, störte mich es nicht zu sehr. Auf die kleine Tasche vorn setzte ich noch ein Stückchen Spitze, ich finde, dass es so irgendwie kompletter aussieht.


Das Ganze hat jetzt ein bisschen einen Shabby Look, da die Spitze schon etwas brüchig war (und gaaanz eventuell wurde auch nicht sooo sauber geschnitten...) was mir aber persönlich sehr gut gefällt.


Noch ein Wort zu unsauber arbeiten: ich hatte die Hose schon ein paar Mal an und auch gewaschen, aber erst letzte Woche entdeckte ich eine Stecknadel, die ich vergessen hatte, zu entfernen!!

Im nächsten Post zeige ich euch meinen zweiten Versuch, praktische und schöne Shorts aus einer alten Leinenhose zu nähen.

Eine schöne Sommerwoche wünscht
F1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

09 10