DIY Lichterkette aus Tortenspitze

Als mir meine Schwiegermutter ein Päckchen Tortenspitzen aus ihrem Fundus mitgab, wußte ich, ich wollte irgendwas damit machen. Was war mir noch nicht klar. Dann saß ich gestern in der Spielecke mit Pumba und es wurde draußen immer dunkler (hatte ich schon mal erwähnt, dass mir die dunkle Jahreszeit etwas unsympathisch ist???). Ein gemütliches Licht wäre jetzt nett und da ich noch eine blanke Lichterkette hatte, war klar, was ich aus der Spitze basteln wollte.


Ganz in weiß fand ich die Lämpchen aber langweilig, also malte ich mit einem goldenen Filzstift ein paar Punkte auf die Spitze. Eine andere Idee kam mir später: ich könnte sie ja auch wie beim Monogramm-Türkranz in verschiedenen Pastelltönen einfärben oder aus Muffinförmchen die Lämpchen machen oder oder... Es gibt unendliche Möglichkeiten, eine Lichterkette aufzuhübschen. Naja, vielleicht mache ich einfach noch eine Zweite, man kann ja nie genug Licht haben.


Dann werden die Spitzen bis zur Mitte eingeschnitten und um die Schirmchen geklebt. Tadaaa! Und nun sollte es Licht werden, aber: die Lichterkette funktionierte plötzlich nicht mehr!!!! Was!!!!??? Ich hatte sie doch vorher getestet, damit gerade das nicht passiert. Aber es war nichts zu machen, ich musste eine neue Lichterkette kaufen. Es gab im Laden ums Eck nur eine Kette mit 20 Lämpchen, also musste ich nochmal 10 Spitzen neu bepunkten, die alten abschneiden und nochmal verkleben :'( :'( :'(


Aber jetzt bin ich ganz glücklich, wie gemütlich das warme Licht das Wohnzimmer macht! Auch wenn ich immer über den Winter motze, schöne winterliche, kuschelige Deko und Zeit zu Hause finde ich auch ganz toll!!!
F1

PS: Freitag ist Freutag!

You May Also Like

2 Kommentare