Nadelkissentausch - Mein Nadelkissen nicht nur für Karin

Als ich mich für den Nadelkissentausch durch den Blog meiner Tausch-Partnerin Karin von Lockwerke stöberte, war ich total beeindruckt, auf wie vielen Hochzeiten sie tanzt! Von Fotografie und Design, über Zeichnen und Basteln bis hin - natürlich - zum Nähen. Und das wirkt alles so professionell und künstlerisch! Ich war fast schon ein bisschen eingeschüchtert.

Ich hatte gleich eine Idee, was für eine Art Nadelkissen ich ihr machen wollte: Ein Nadelbrief mit Applikationen aus Stoffresten, etwas, das ich es bei ihr schon ähnlich gesehen hatte.

Doch dann verbrachte ich noch mehr Zeit auf ihrem Blog und ich war mir mit meiner Idee gar nicht mehr so sicher: warum sollte ich ihr etwas machen, was sie schon so ähnlich hat und außerdem selber viel besser kann?! In ihrem Steckbrief für den Nadelkissentausch erwähnte sie nebenbei, dass ihre Kinder auch gerne nähen würden, am liebsten eine Legofigur. Das war das Stichwort!


Ich wollte ein Lego-Kopf-Nadelkissen machen! Für die Kinder schien es mir einfacher, die Nadeln in ein Kissen reinzustecken als in einen Nadelbrief. Es passt, finde ich außerdem, zu meiner Tauschpartnerin, da sie sich auch mit Kinderkunst beschäftigt.


Die Einzelteile für das Nadelkissen habe ich doppelt aus gelbem Filz zugeschnitten und mit Zickzack versäubert, dann aneinander genäht. Den Deckel mußte ich allerdings zwei mal machen, weil der Umfang des Deckels nicht mit dem ausgeschnittenen Loch übereinstimmte.;-(((


Ansonsten war ich überrascht, wie gut sich der Filzstoff auch in den Kurven vernähen lies. Trotzdem hatte ich einige Probleme, den Knubbel am Kopf in die richtige Form zu bekommen.

Dann ordentlich Füllwatte rein und mit einem Matratzenstich die Öffnung verschlossen. Das Gesicht habe ich aus Filzresten ausgeschnitten und aufgeklebt. Ich habe noch ein Etikett am "Hinterkopf" eingenäht, das aber gar nichts mit unserem Blog fuchsgestreift zu tun hat, es stammt noch aus grauer Vorzeit und ich fand, es passte trotzdem ganz gut dazu.


Ich musste schmunzeln, als ich auf ihrem Blog las, dass Karin das gelbe Ding zuerst gar nicht erkannt hat und ihr Mann und die Kinder sie aufklären mussten!

Ich hoffe, liebe Karin, Du hast auch noch etwas vom Nadelkissen, ansonsten freue ich mich, wenn es bei deinen Kindern gut aufgehoben ist! Es passt auf jeden Fall hervorragend zu den tollen Lego-Nähmaschinen!

Viel Spaß damit wünscht
F1


Alle Werke vom Nadelkissentausch gibts übrigens hier zu bestaunen!

Verlinkt bei der Nadelkissen-Link-Party von Frau Nahtaktiv

You May Also Like

8 Kommentare

  1. Liebe Franziskas,

    beim Stöbern, wer mir denn das wundervolle Legonadelkissen genäht hat, bin ich bei deinem/euren Blog hängen geblieben (vor allem weil mein Päckchen auch Stuttgart als Absender hatte), aber ich traute mich noch nicht meine Vermutung zu äußern. Und wie ich mich gefreut habe. Du hast sowohl mir als auch meinen Kindern das perfekte Nadelkissen genäht und ich glaube dir, dass es nicht so einfach war das Legomännchen zu formen. Ich danke dir von Herzen für diese wundervolle Idee und Umsetzung. Vielen lieben Dank auch für dein Lob und die lieben Worte zu meinem Blog und großen Spaß werden wir sicherlich reichlich mit deinem Legomännchen haben. Ganz liebe Grüße und ein herzliches Dankeschön sendet Karin (die vielleicht am Wochenende nach Stuttgart kommt, um die Kreativmesse zu besuchen, denn dort wird ein Kuschelmonster von mir ausgestellt und ich würde es so gerne auf der Messe bewundern, wenn die Fahrt nicht so weit wäre ....)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      ich freue mich sehr, dass ich Euch eine kleine Freude mit dem Nadelkissen machen konnte! Vielleicht sind wir auch auf der Kreativmesse am Wochenende, wo wird denn dein Monster ausgestellt? Ich würde es mir sehr gerne anschauen!
      Weiterhin frohes Werkeln!
      F1

      Löschen
    2. Liebe Franziska,
      ich denke ich schaffe es leider doch nicht zur Kreativmesse, obwohl ich sooooo gerne gekommen wäre. Ich habe mein Monster für den Kreativwettbewerb: Freche Monster und tiereische Freunde abgegeben. MamaMagneta wird am Oz-Stand Halle 1 (1D70) ausgestellt. Falls du davon Fotos machen könntest, wäre ich dir sooooo dankbar. Ich würde auch zu gerne die Gewinner sehen, denn ich weiß nur, dass der Fachjury mein Werk gefallen hat, aber nicht welchen Platz ich belegt habe. Auf meinem Blog habe ich heute ein Foto gepostet. Falls du noch zwei Eintrittskarten benötigst, melde dich noch mal bei mir .... LG Karin

      Löschen
    3. Liebe Karin,
      ich werde auf jeden Fall bei deiner MamaMagneta vorbei schauen und, wenn machbar, ein paar Fotos machen!
      Eintrittskarten haben wir uns schon besorgt - vielen Dank für dein Angebot!
      LG Franziska

      Löschen
  2. Du hast ganz genau das getan, was als Idee hinter dem Nadelkissentausch stand: Dich in den Blog der anderen eingelesen und versucht, sie so etwas näher kennen zu lernen. Und ich finde, mit dem irre-tollen Legomännchenkopf verdueutlichst du sehr gut, wie viele von Karins Facetten du erfasst hast. Was für eine Freude! LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mila,
      Lieben Dank für deinen Kommentar! Ich hatte so viel Spaß bei deinem Nadelkissentausch, das war eine super Idee! Ich bin schon gespannt, welches Projekt du als nächstes starten wirst!
      LG F1

      Löschen
  3. Also das ist so ein geniales Nadelkissen! Ich finde die Idee hervorragend und auch die Umsetzung gefällt mir irre gut. Ich wäre vermutlic auch nicht sofort drauf gekommen und hätte mich aufklären lassen müssen ;-) Ich finde auch, dass es super zu Karin passt und ihrer Freude am Spielen und Experimentieren. Klasse gemacht!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,
    da bist du nicht die einzige, die das Lego-Kissen nicht auf Anhieb erkannt hat. Mein Mann tippte zuerst auf Kaffeekanne....
    Dein Nadelkissen mit der Stickerei, das du für dich gemacht hast, finde ich übrigens wunderschön!
    Liebe Grüße
    F1

    AntwortenLöschen