Mittwoch, 9. Dezember 2015

Offenes Nähatelier bei Kaktus & Perronegro

Manchmal kommt eben doch alles anders...

Am Samstag habe ich ja morgens schon gepostet, dass ich mich auf den Weg nach Ludwigsburg mache um am offenen Nähatelier von Kaktus und Perronegro teilzunehmen und dass ich dann Abends davon berichten werde. Und dann kam und kam nix...

Das lag daran, dass ich den Abend und die darauf folgenden Tage mit Pieps im Krankenhaus war. Noro-Virus. Ich erspare Euch die Details... Seit gestern Nachmittag sind wir aber wieder daheim und der Kleinen geht es viiiel besser! Dennoch kann ich gerade nicht versprechen, dass ich gewohnt regelmäßig zum Bloggen komme, da sie mich einfach braucht und natürlich Vorrang hat. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ihr das versteht!

So, jetzt aber endlich zum versprochenen Bericht:

Kaktus & Perronegro ist ein toller kleiner Laden in Ludwigsburg in dem neben wunderschönen, handgefertigten Kleidungsstücken und Accessoires (nicht nur für Kinder!) auch verschiedene Kurse angeboten  werden. So hat mir Ania schon die Grundlagen meiner Overlock erklärt, was für mich wirklich Gold wert war!

Jeden Samstag gibt es bei ihr ein offenes Nähatelier, zu dem jeder kommen kann, der in etwa weiß, wie das mit dem Nähen funktioniert. Allerdings sollte man sich bis spätestens Donnerstags angemeldet haben!

Am Samstag waren wir, neben Ania, zu dritt. Eine Teilnehmerin hatte sich ein Upcyclingprojekt vorgenommen, eine Andere wollte eine hübsche Handtasche für sich nähen und ich hatte mich auf der Instagram-Seite von Kaktus & Perronegro in eine Jacke verliebt, die ich ähnlich nachnähen wollte. Lustigerweise hatte ich schon genau den gleichen Stoff zu Hause und auch eine Jacke für Pieps daraus war in Planung. Nur wie genau sie aussehen sollte wusste ich noch nicht. Den Jackenschnitt aus der Ottobre wollte ich gerne verwenden, aber irgendetwas Besonderes musste her. Und dann fand ich eben Ania´s Jacke, mit den tollen, tollen Taschen. Perfekt!! Nur wie um Himmels willen geht das?

Am Samstag wurde es mir dann erklärt!





Ich war zwei Stunden dort und hatte sehr viel Spaß! Auch, weil Ania es irgendwie geschafft hat, wirklich immer für jede von uns dazusein. Wir hatten so unterschiedliche Projekte und Fragen, aber dadurch, dass sie für jeden von uns stets eine Aufgabe hatte, waren wir beschäftigt, bis sie wieder "frei" war. Also nix mit langen Wartezeiten, wie sie einige bestimmt aus diversen Nähkursen mit 20 Teilnehmern aber nur einer Lehrerin kennen! Schritt für Schritt hat Ania mir also gezeigt, wie ich meinen Schnitt abändern muss, um auch so eine Tasche zu kreieren.

Der Schnitt ist jetzt fertig und sobald ich etwas Zeit habe, mache ich mich an die Umsetzung! Das wird spannend!

Vielen dank an Ania, dass sie mir ihren Trick verraten hat. Wer sich jetzt Hoffnungen macht, dass ich hier zeige wie das geht- Nix da! Aber wenn ihr entfernt aus der Umgebung von Ludwigsburg bei Stuttgart kommt, dann lohnt es sich, einen Samstag im Unique Concept Store Kaktus & Perronegro zu verbringen. Es macht Spaß und man lernt richtig was dabei. Nicht nur, durch das eigene Projekt, sondern auch dadurch, dass man bei den anderen Teilnehmern zusieht und deren Fragen, Antworten und Tipps mitbekommt.


Ihr erfahrt es natürlich als Erste, wenn Piepsie´s neues Jäckchen fertig ist!

F2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

09 10