Bluse mit Knöpfen am Rücken aus Poloshirt

Vor ein paar Wochen habe ich in diesem niedlichen Magazin, das aus den Niederlanden stammt (deren Schnittmuster und Anleitungen aber u. a. auf Deutsch, Englisch und Französisch sind) ein super süßes Schnittmuster für eine Bluse mit Knöpfen am Rücken (auf Seite 6, wers genau wissen will;-)) entdeckt.

Während ich noch hin- und herüberlegte, welchen Stoff ich am besten kaufen sollte, kam meine Mutter mit einem aussortierten Polo-Shirt um die Ecke, das fast genau die gleichen Blümchen hatte, wie die Bluse im Magazin! Perfekt!


Für meine Kleine habe ich eine Nummer größer gewählt, da mir die Schnitte eher klein vorkamen und die Bluse ja auch noch bis in den Frühling tragbar ist. 


Sind die Knöpfe nicht niedlich???? Ich habe sie an einem Stand bei unserem letzten Besuch auf der Kreativ-Messe gefunden.


Vorher: aussortiertes Poloshirt


Nachher: einsortierte Bluse

Jeder, der unseren Blog ein bisschen verfolgt, weiß, dass ich mich normalerweise vor Schnittmustern und Anleitungen grusle. Leider war das auch hier wieder einmal eine Bestätigung. Hätte ich nicht meine Mutter bei einigen Problemen fragen können, wäre ich nicht so gut zurecht gekommen. 


Dieses Mal habe ich nämlich mit Beleg am Ausschnitt und hinten an der Knopfleiste gearbeitet!! Jawoll!!! Und ich muss sagen: Ich bin richtig stolz, da es einfach professioneller aussieht (zumindest von außen, innen habe ich irgendwie vergessen, die Vlieseline ordentlich abzuschneiden...)



Ach ja, ich habe wirklich versucht, ein aussagekräftiges Tragebild zu machen, aber leider war nur mein Handy zur Hand....


Die Bluse sieht soooo süß zu Jeans aus! Ich habe vor, noch ein paar Teile aus dem Magazin zu nähen, da sie ganz einzigartig und irgendwie besonders sind.

Eure F1

Und ab damit zum Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Meitlisache, Kiddikram und endlich auch mal wieder zum Weekend Wonderland!

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Das ist ja zuckersüß geworden, ich wünschte ich könnte auch so gut nähen ;)
    Das ist ein klasse Beispiel für "Aus alten hässlichen Sachen kann man noch was neues tolles Zaubern".
    Liebste Grüße, Eva.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, lieben Dank für deinen Kommentar! Die Bluse sieht wirklich einfach goldig aus, bin auch richtig stolz;-)))
      Man sieht mal wieder: nix wegwerfen, man kann alles wiederverwenden!!
      LG
      Franziska

      Löschen