Samstag, 23. Januar 2016

Kandierte Schokowalnüsse

Dieses Rezept wollte ich eigentlich schon viel früher mit euch teilen, aber irgendwie ging der Post unter...

Als wir vom Walnussbaum in unserem Hinterhof Mitte September (hui, so lange wartet der Beitrag schon auf die Veröffentlichung...) Walnüsse ernten konnten, hatte ich schon die Idee, daraus gebrannte Walnüsse zu machen. 


Für ein Rezept habe ich in den unendlichen Tiefen des Internets gesurft und bin hier auf dieses simple, aber sehr leckere Rezept gestoßen. 


Und wie es halt so ist: ich kann nichts genau nach Anleitung machen, sondern muss immer noch ein bisschen abändern. Hier habe ich also den Schnaps und den Zimt weggelassen. Und es schmeckt hervorragend!



Die kandierten Nüsse habe ich auf Alufolie trocknen lassen, aber auch noch nach 24 h sind sie ein bisschen klebrig. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch! Und als Mutti hat man ja eh immer Taschentücher griffbereit! 

Eure F1



Kommentare:

  1. Super tolle Idee und hört sich auch recht einfach an! Muss ich bald mal ausprobieren, hab noch soviel Nüsse zu Hause, die mir meine Vater aus dem Garten mit gebracht hat. Aber die wollen erst einmal geknackt werden :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Knacken der Nüsse ist ein bisschen aufwändig, aber wenn sie fertig kandiert sind, dann darf man auch stolz sein, nicht einfach gekaufte verwendet zu haben;-))

      Löschen

09 10