Donnerstag, 4. Februar 2016

2016 ohne shoppen- der Januar

So, der erste Monat so ganz ohne Klamottenshopping für meine Tochter und mich ist vorbei! Alles zur mir selbst gestellten Aufgabe findet ihr hier!

Und wie wars?

Ganz ehrlich, so leicht hab´ ich es mir nicht vorgestellt!

Gleich am 7.1. waren Ole, Pieps und ich in der Stadt, da Ole neue Pullover und Jeans brauchte (und nix selbstgenähtes wollte). Und jedes Mal, wenn ich an einem Schaufenster vorbeiging dachte ich nur: "Och, das kann ich aber besser!" oder "Uh, das ist aber komischer Stoff!" oder aber "Oh, wie näht man das denn?" Nie hatte ich auch nur Lust, etwas anzuprobieren und ehrlich gesagt war der Stadtbummel so richtig schön entspannt.

Auch für meine Kleine ist mir noch nichts in die Finger gekommen, was ich ihr gerne gekauft hätte. Viel lieber habe ich ihr neue Sachen genäht und auf meine Januar-Projekte bin ich durch die Bank richtig stolz.

Allerdings kam heute morgen (is zwar schon Februar, aber egal) der Vertbaudet Katalog. Und ja, ich wurde ein wenig wehmütig. Und zwar weil ich keine Idee habe, wo ich die Schnitte herbekomme. Versucht, dort zu bestellen, bin ich nicht, denn an fast allen Teilen gibt es eine Mini-Kleinigkeit, die mir nicht gefällt. Aber ich gebe gerne zu, die Stoffe und Schnitte sind zum Teil wirklich sehr hübsch.

Wenn der Rest des Jahres so weitergeht, wird das mit meinem Jahresvorsatz ein Spaziergang! Wie sieht es bei Euch aus? Haltet ihr Euch noch an das Vorgenommene?

F2

P.S. Ricarda von Pech & Schwefel hat letztes Jahr den Hashtag #2015ohneshoppen eingeführt. Ich und ein paar Andere führen diesen Hashtag nun weiter, natürlich mit neuer Jahreszahl. Schaut also auf instagram gerne mal unter #2016ohneshoppen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

09 10