Mittwoch, 16. März 2016

Hängesessel

Ich finde, eine der tollen Sachen an einem eigenen Blog ist, dass man vielen Leuten mitteilen kann, wenn man von etwas begeistert ist. In meinem Fall sind das meist Stoffe, Stoffonkel-Bündchen oder Rezepte. Heute ist es mal etwas ganz Anderes, denn wir haben endlich, endlich, nach langem Wünschen auch so einen tollen Hängesessel!


Schon in der Orientierrungsstufe (so hieß damals bei uns die 5. und 6. Klasse) war ich furchtbar neidisch auf eine Freundin, denn die hatte so einen. Wir haben zwar eine Hängematte, die wir sehr lieben und im Sommer gerne mit zum Biergarten nehmen, aber eben keinen Sessel. Jetzt schon! Denn wir wurden von der Firma Tropilex angeschrieben, ob wir Lust hätten, einen ihrer Sessel zu testen. 
Die letzten 4 Wochen haben wir also ausgiebig und intensiv getestet, und da wir mit dem Hängesessel super zufrieden sind, möchte ich ihn Euch heute vorstellen:


Unser Model heißt "Hängesessel Trinidad Pine" und ist, wie ja bereits erwähnt, von Tropilex

Direkt dazu bestellen kann man dort alles, was man zum Aufhängen benötigt, nämlich ein Seil, einen Karabiner und einen großen Haken. In unserem Fall mussten wir dann allerdings einen NOCH größeren Haken kaufen, da bei uns nach der ersten Schicht Decke ein großer Hohlraum kommt, der Haken also bis in die zweite Schicht reichen muss. Und das ist ein langer, langer Weg...










Wir konnten uns lange nicht zwischen diesem Hängesessel und dem etwas kleineren Model entscheiden, wussten nur, dass es das tolle blau-grün wird. Jetzt sind wir aber super froh, diese Variante genommen zu haben, da, wie man sieht, nun sogar der Kopf entspannt Platz in der Hängematte hat.




Meist belagern Ole und Pieps den Sessel. Die Kleine schläft sogar manchmal abends darin ein, was wir sehr genießen, da wir sie so ganz nah bei uns haben- schließlich hängt das gute Stück bei uns mitten im Wohnzimmer!

Ganz manchmal darf ich es mir dann aber auch darin bequem machen ;)







Wir sind super glücklich mit unserem Hängesessel. Etwas schade ist, dass die einzelnen Fäden teilweise nicht ganz ordentlich vernäht sind und deshalb etwas abstehen und dass die inneren Sesselschlaufen manchmal ein Stück nach innen rutschen. Das tut aber zum Glück der Stabilität und dem sicheren Gefühl keinen Abbruch. Die Schlaufen schieben wir einfach zurück und in einer freien Minute werde ich mich mal ransetzen und die überstehenden Fäden kürzen.


Worauf ich mich besonders freue, ist, dass wir bald einen zusätzlichen Haken in meinem Nähzimmer anbringen wollen, denn dann haben eventuelle Besucher (/oder ich selbst) einen gemütlichen Platz zum Ausruhen. Und irgendwie schafft es Ole bestimmt auch noch, eine Halterung auf unserem Balkon zu befestigen.

Das tollste am Sessel ist aber definitiv, dass man so schön darin kuscheln kann:



Habt ihr zu Hause auch ein Möbelstück, welches ihr einfach nicht mehr missen wollt?

Wenn ja, erzählt mir doch mal davon, ich lasse mich gerne inspirieren! Falls nicht, könnt ihr ja mal bei Tropilex vorbeischauen- vielleicht findet ihr dort ja eines :)

F2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

09 10