Was wurde eigentlich aus..... ??

06:00

Erinnert Ihr euch noch an meine waghalsige Idee, tatsächlich etwas nach einem Schnittmuster zu nähen? Der Grund, warum ich so lange nichts mehr davon berichtet habe, war (überraschenderweise) Folgender: es hat nicht geklappt!;-(((((

Dabei war ich so motiviert: ich habe mir dieses Schnittmuster für einen Cardigan ausgesucht, ausgedruckt, ordentlich zusammengeklebt und die Teile zugeschnitten.

In Theorie sieht es eigentlich toll aus.... 
Da mir der Grundschnitt etwas kurz vorkam, habe ich die Teile einfach etwas verlängert. Und dann habe ich den Wasserfall noch etwas breiter gemacht. Soweit so gut.



Als ich die Teile zusammengenäht habe, merke ich, dass die Ärmel ziemlich eng waren. Hätte ich die unzähligen Kommentare unter dem Schnittmuster gelesen, die zum Großteil davon handeln, dass die Ärmel zu eng wären, hätte ich mir den Ärger erspart. Denn ich hatte zu dem Zeitpunkt nicht mehr genug Stoff übrig.

Ich musste also warten und bangen, ob es beim nächsten Nähtreff noch ein bisschen Stoff für breitere Ärmel gab. Der nächste Termin für den Nähtreff war erst Ende Februar, bis dahin konnte ich also nichts machen. Zum Glück konnte die liebe Leiterin beim Treff noch ein Restchen aus der hintersten Ecke zaubern und ich konnte mich daran machen, die Ärmel neu aus zu schneiden.

Als es daran ging, die Ärmel einzupassen musste ich einen weiteren Rückschlag einstecken. Wie ich es steckte und heftete, es wollte nicht gut aussehen. Sogar mit Hilfe meines Nähjokers (aka Mutti) sah es einfach nicht gut aus. Kein Wunder: das Schnittmuster ist eigentlich für dehnbare Stoffe, nicht für (leichte) Mantelstoffe, wie meiner einer war.

Immer dabei: meine Näh-Eule vom Nadelkissen-Tausch
Ich habe also aufgegeben.

Den Stoff behalte ich natürlich, denn ich habe schon eine neue Idee. Ich möchte schon lange für die Kleine einen niedlichen Mantel für den Herbst mit schönem Innenfutter nähen. Da kommt mir der Stoff sehr gelegen. Ich hoffe auf mehr Glück!

Lange Rede kurzer Sinn: Grrrrrr!!!!!

Eure F1

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hallo F1,

    oh nein! Das SM kenne ich aber auch und es ist tatsächlich etwas zu kurz im Rücken! Die Ärmel gehen bei mir Jersey gerade noch so, wenn man einen hohen Elastan-Anteil hat :) Du könntest aber die Ärmel mit einer kleinen Raffung oben annähen, dann ist die breite am Arm noch da, nur an der Schulter ist es "normal", wenn das Loch für den Arm groß genug ist. Oder du könntest auch den Ärmelausschnitt an der Jacke vergrößern?! Aber wenn es natürlich an den Vorder- und Rückteilen liegt, könnte man evtl. noch zwischen den Nähten seitlich etwas einsetzten?!

    Oder einfach doch Pumbas Mäntelchen :)

    Bin schon gespannt, was du aus dem misslungenen Experiment machst!

    <3-lichst eVa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva!
      Danke für Deine Tipps, wie ich die Strickjacke noch retten könnte. Ich habe wirklich einiges versucht, es sah an mir dann leider nie richtig gut aus. Ich denke, es liegt einfach daran, dass ich den falschen Stoff genommen habe und nicht am Schnittmuster. Wenn ich einen schönen elastischen Stoff finde, werde ich es noch einmal versuchen. Aber gleich mit breiteren Ärmeln und länger;-))
      LG
      F1

      Löschen
  2. Hallo F1,

    Ach wie ärgerlich :/ *tröst*. Dabei finde ich den Schnitt auch ganz schön. Danke, dass Du auch mal einen Misserfolg postest. Ist ja nicht so, als würden unter der Nähmaschine nur wunderbare Sachen entstehen. So manches Mal ärgert man sich ja auch einfach nur, oder nix will klappen.

    Lieber Gruß und Kopf hoch!

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja!
      Danke für deinen lieben Kommentar. Da war ich einmal so motiviert und es klappt nicht.... Erst habe ich mich ziemlich geärgert, aber es stimmt einfach: es klappt nicht immer alles (zumindest nicht bei mir;-))) Aber ich versuche es positiv zu sehen: auch das gehört dazu und bringt mich hoffentlich weiter, in Zukunft besser zu nähen.
      LG
      F1

      Löschen
  3. Liebe F1,
    du solltest vielleicht erst mal ein Probeexemplar nähen,
    das mache ich gerne mit älteren "ungeliebten" Stoffen,
    oder auch mal ausrangierter Bettwäsche, wenn da mal was nicht gut läuft,
    ist nicht viel kaputt.
    Ich drücke dir für´s nächste Mal die Daumen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Nähoma!
    Danke für deinen Kommentar! Ja, mit einem Probeexemplar wäre das vielleicht nicht passiert. An alten Stoffen mangelt es mir ja nicht. Dafür habe ich allerdings nicht die Geduld, da kenne ich mich...
    Liebe Grüße
    F1

    AntwortenLöschen

Perfekt genug