Kleidung, die es nicht auf den Blog geschafft hat

Im Moment nähe ich richtig viel, habt ihr ja bestimmt schon bemerkt.

Das macht mir natürlich Spaß und selbstverständlich ist es mir immer wieder eine Freude, Euch meine Werke zu zeigen und zu hören, wie Euch mein Krams so gefällt. Aber manchmal denke ich mir auch: "Franzi, das musste jetzt nicht bloggen!"

Heute zeig ich Euch mal die Sachen, die ich (bisher) im Juni genäht und NICHT verbloggt habe:

Ich bin:

Ein Anton von Klimperklein


Gemacht bin ich aus:

Stoff und Bündchen vom Stoffonkel, gekauft bei Eco Filum.


Wieso habe ich keinen eigenen Post verdient?

Weil ihr meine Antons schon kennt. Anders ist, dass Arme und Beine kurz sind (ist ja Sommer) und dass der Kreuzausschnitt endlich, endlich wirklich gut funktioniert.









Ich bin:

Auch ein Anton von Klimperklein


Gemacht bin ich aus:

Stoff vom Stoffoutlet Zollernalb und Bündchen aus dem Stoffschrank.


Wieso habe ich keinen eigenen Post verdient?

Ihr habt es gelesen, schon wieder ein Anton. Das Kind brauchte aber Sommerschlafanzüge! Darüber hinaus Hatten wir hier schon einen Anton aus eben diesem (zugegebenermaßen zuckersüßen) Giraffenstoff, genäht von F1. Seht ihr?
Dieser hier hat übrigens auf der Zollernalb einen Zwilling!





Wir sind:

Little Mermaids aus der Ottobre 03/16


Gemacht sind wir aus:

Stoffonkelstoff im Campingdesign von Eco Filum und bezaubernden Schwänen vom Stoffoutlet Zollernalb.






Wieso bekommen wir keinen eigenen Post?

Weil ich Euch den tollen Schnitt gerade erst gezeigt habe! Hier, wisst ihr noch? Und so sehr ich ihn und diese beiden Stöffchen auch liebe, weiß ich einfach nicht, was ich noch groß dazu erzählen soll. Und den Schwanenstoff kennt ihr ja auch schon! Wenn das nicht Grund genug ist...
Ach ja, zu allem Überfluss ist es im Süden immernoch ganz schön kalt, weshalb Tragebilder bestimmt noch lange auf sich hätten warten lassen...



Ich bin:

Ein Little Mermaid Outfit aus der Ottobre 03/16


Gemacht bin ich aus:

Den Stoffonkel-Campern von Eco Filum (der damit auch schon leer ist) und dem allerletzten, kleinen Rest meiner geliebten Dotties in Peach von Monkeys & Pumpkins.


Wieso nur habe ich keinen eigenen Post?

Weil ihr, wie gesagt, den Schnitt schon kennt. Tragebilder hätte es auch keine gegeben, denn das ganze Outfit ist ein Geschenk für Piepsies Freundin, die mit ihren Eltern so gerne Urlaub im Wohnwagen macht. Allerdings bin ich bei beiden Stoffen so traurig, dass sie leer sind, dass ich sie vielleicht nochmal nachordern muss. Vielleicht seht ihr sie also doch nochmal wieder.
Ach ja, im Nacken des Tops habe ich anstatt der Zick-Zack-Versäuberung einen Beleg angenäht- funktioniert super!



Ich bin:

Ein Panda & X Print aus der Ottobre 03/16


Genäht wurde ich aus:

Stoffresten


Einen eigenen Post habe ich nicht, weil:

Weil ganz einfach nicht jedes T-Shirt eine ganze Geschichte erzählen kann. Aber ich bin überglücklich, jeden Fitzel der Füchse verbraucht haben zu können.





Ich bin:

Eine Eve von pattydoo.


Gemacht bin ich aus:

Stoffmarktspitze und Grabbelkistenstoff.


Wieso ich keinen eigenen Post habe?

Weil der Schlüppi absolut nix geworden ist! Zu wenig gedehnt, zu viel gedehnt, all sowas. Tragebilder wollte ich weder Euch noch mir zumuten und für schöne "Liegebilder" hätte ich die Eve bügeln müssen. Und ich bügle meine Unterwäsche nicht. In der Zeit näh´ ich lieber!

So, das war also mal ein kleiner Blick hinter die Kulissen auf das, was ihr sonst nicht zu sehen bekommt. Und ich finde, gemeinsam haben die Klamöttchen sich eben doch einen Post verdient!

Habt eine schöne Woche,
F2

You May Also Like

0 Kommentare