Spargel-Tarte

08:00

Hallo!

Vorgestern habe ich Euch bei instagram an der Entstehung meiner Spargeltarte teilhaben lassen. Als dann die liebe Ania gefragt hat, ob ich nicht das Rezept online stellen könnte dachte ich:

Ja! Natürlich! Leider war die Tarte da schon aufgefuttert...


Das Rezept gibt es trotzdem!

Übrigens habe ich keine Ahnung, ob das wirklich eine Quiche oder eine Tarte ist, ob es da einen Unterschied gibt und ob es irgendwen kümmert. Das Internet ist sich da auch sehr uneinig...

Ihr braucht:

Eine Quicheform. Ich habe eine mit herausnehmbaren Glasboden und könnte nicht mehr ohne, da ich es nicht ausstehen kann, eine Tarte in der Form schneiden zu müssen und dann irgendwie da herauszupulen. Aber das ist natürlich Euch selbst überlassen!

1 Packung Blätterteig
1 Bund grüner Spargel
1 Becher Creme Fraiche
1/2 Becher Sahne
2 Eier
eine Hand voll geriebener Käse
5 getrocknete Tomaten
nach Bedarf Ziegenfrischkäse
eine Hand voll Kräuter nach Wahl, bei mir waren es Salbei, Rosmarin, Petersilie und Schnittlauch
Salz
Wenn ihr noch ein angebrochenes Glas Pesto oder ähnliches herumstehen habt- immer rein damit!

Heizt den Ofen auf 200° vor.

Legt die Form mit dem Blätterteig aus und passt auf, dass keine Lücken bleiben.

Vermischt alle weiteren Zutaten, bis auf den Spargel, den Ziegenfrischkäse und die Tomaten.

Die Tomaten schneidet ihr ganz klein und verteilt sie auf dem Boden der Tarte. Darauf legt ihr dann den geschnittenen Spargel. Ich hatte mir ganz viel Mühe mit dem Muster gegeben, aber, ganz ehrlich, davon sieht man später garnix mehr. Also, immer rauf damit!

Über den Spargel gebt ihr nun Eure Creme Fraiche Masse und verteilt darauf einige Kleckse Frischkäse.

Die Tarte kommt jetzt für ca 20 - 30 min in den Ofen. Die "Soße" darf nicht mehr flüssig sein.

Fertig!


Es geht wirklich total einfach! 

So, das wars! Ich hoffe, sie schmeckt Euch so gut wie uns!

F2

Dieser Beitrag enthält einen Affiliate Link


You Might Also Like

0 Kommentare

Perfekt genug