Sew Alongs 2017

Hey ihr Lieben,

wer sich in der Nähszene umschaut, stolpert immer wieder über Begriffe wie "Sew-Along", "Sew-Together" oder ähnliches. Dahinter verstecken sich in der Regel Projekte, die von mehreren Nähern gleichzeitig durchgeführt werden. 

Das tolle und besondere daran ist, dass jeder Näh-Blogger teilnehmen kann- egal, wo er oder sie wohnt. 

F1 und ich haben uns drei dieser Projekte vorgenommen und werden versuchen, regelmäßig an ihnen teilzunehmen.

Den Anfang macht



Schon im letzten Jahr kam man nicht um den Sew-Along von Tweed&Greet herum. Damals drehte es sich um Buchstaben, nicht um Farben. Aber leider haben wir das Ganze erst im Frühjahr entdeckt und wollten nicht mehr so spät einsteigen. Diesmal sind wir aber von Anfang an dabei!
Kurze Erklärung:
Jeden Monat wird eine neue Farbe vorgegeben, die man dann in seinen Kleiderschrank wandern lassen darf. Egal ob als Klamotte oder Accessoire- nur selbstgemacht muss es sein. Da weder F1 noch ich ganz kunterbunt durch die Welt schreiten, teilen wir uns dieses Projekt auf. Also mal wird sie dabei sein, mal ich. Unser Ziel ist es, dass fuchsgestreift jeden Monat dabei ist :)

Nummer zwei ist ein Quilt-Along:


Mein Januar Block namens: "Rolling Stone"

Diese Aufgabe lässt sich schwer aufteilen, schließlich möchte ich später nicht nur eine halbe Decke haben.
Greenfietsen und fünf andere Nähblogger (die Ihr hier nach und nach entdecken werdet) haben sich dieses tolle Projekt ausgedacht.
Jede von Ihnen hat zwei Patchwork-Muster entworfen bzw. ein Tutorial für sie verfasst, welche nun nach und nach veröffentlicht werden- jeden Monat eines. Zusätzlich gibt es eine facebook-Gruppe, in der man ständig Hilfe und Inspiration findet. Ideal für mich, denn ich möchte unbedingt mehr übers Quilten und verschiedene Patchworktechniken lernen. Meine (hoffentlich im nächsten Januar fertige) Decke kommt in blau- und lilatönen daher. Nichts buntes, denn ich hoffe, dass sie mir so ganz, ganz lange gefallen und zu fast allem passen wird.
Eine Linkparty mit allen bisherigen Januar-Blöcken findet ihr bei Lalala-Patchwork. Von ihr ist auch das Tutorial für den "Rolling Stone". 

Und zu guter Letzt, der



Dank des tollen Bildes bleibt mir garnicht mehr viel zu erklären. Mein Basicteil ist bereits fotografiert und wird Euch am Donnerstag gezeigt, die weiteren Themen werden F1 und auch wieder gemeinsam angehen. Aber nicht immer schön abwechselnd, sondern eben so, wie es am Besten passt.

Wer wissen möchte, wieso wir eigentlich an diesen Aktionen teilnehmen, dem sei kurz erklärt:
So ein Sew-Along ist eine tolle Herausforderung. Wenn man, wie ich, angefangenes immer zu Ende bringen will, steht man bei solch einem Projekt über kurz oder lang an einem Punkt, wo man sich was trauen und aus seiner Komfortzone herausbrechen muss. Und das möchte ich unbedingt. Denn auch wenn ich keine Näh-Anfängerin mehr bin gibt es einfach noch soooooo viel zu lernen!

Bei meinem Patchwork-Block musste ich auch direkt etwas wieder auftrennen, weil ich festgestellt habe, dass bei meinem 1/2" Fuß der halbe Inch NICHT erreicht ist, wenn ich die Nadel in der mittleren Position habe, sondern die Nadel einen Hauch nach rechts wandern muss. Und ja, das macht was aus. Ich bin schon sehr gespannt, was für Muster mich in den kommenden 11 Monaten erwarten.

Und? Macht ihr auch bei einem oder mehreren Sew-Alongs mit?

F2

Viele Blöcke und Basics entdeckt ihr übrigens auch bei Handmade on Tuesday, den Dienstagsdingen und dem Creadienstag. Auf die 12 Colours Werke müsst ihr noch ein bisschen warten, diese werke gehen erst am dem 27. online.


You May Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo F1 und F2!
    Schöne Projekte habt ihr euch da ausgesucht. Bei den 6 Köpfen-12 Blöcke bin ich auch mit dabei. Das wird sicher spannend. Alles liebe und viel Durchhaltevermögen (brauch ich auch bei meinen vielen Projekten)!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Der Rolling-Stone-Block sieht sehr gut aus so ganz in Blau! Und schön exakt genäht ist er noch dazu!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen