Donnerstag, 20. April 2017

Handyhülle aus Kork

Ich bin ja nicht besonders begabt, wenn es um Technik geht.

Eigentlich gehe ich sogar noch weiter und behaupte, dass elektronische Geräte in meiner Gegenwart mit voller Absicht einfach kaputt gehen. Als hätte ich ein magnetisches Feld um mich herum oder so etwas in der Art.

Diese "Begabung" macht auch vor Handys nicht halt, weshalb ich vor zwei Wochen wieder ein neues brauchte. Damit dieses Ding wenigstens vor Stürzen und Kratzern in Sicherheit ist, habe ich eine schnelle Handyhülle aus Kork genäht.


Das tolle am Selbernähen ist wie so oft, dass die Hülle nun perfekt passt und genau so ist, wie ich sie haben wollte, nämlich schlicht und mit praktischem Herausziehband.


Der Stoff ist übrigens der Rest von Pieps´ Sandkastenliebe, die ich Euch nach meinem Urlaub endlich zeigen kann.

Und da der Post schon so kurz ist, habe ich wenigstens noch etwas für Euch, nämlich ein Tutorial, wie ihr Euch auf dem einfachsten Weg auch eine maßgeschneiderte Handyhülle nähen könnt.


Habt ganz viel Spaß beim Nachnähen und lasst Euch vor allem von dem Schietwetter da draußen nicht die Laune verderben!

Eure F2

Verlinkt beim RUMS

1 Kommentar:

  1. Die Hülle sieht toll aus! Muss mich auch endlich mal am Korkmaterial versuchen, gerade für eine Handyhülle scheint es perfekt geeignet ;-)

    AntwortenLöschen

09 10