Kleid

Quallen Quallen überall

Montag, April 23, 2018

Wer mir auf instagram folgt, hat dieses Flatlay ja schon gesehen. Das Kleid war eigentlich als Pieps´ Outfit für die Hochzeit gedacht, war mir dann aber nicht festlich genug und wurde stattdessen auf einer Taufe am nächsten Tag ausgeführt. Na und heute habe ich endlich Tragebilder für Euch- wenn auch ohne Blumenkranz und Chucks.


Den Quallen-Musselinstoff habe ich, wie so viele andere Stoffe, letztes Jahr bei Amy&Luke auf facebook gekauft. Und dann dieses Jahr gleich nochmal- schließlich soll auch Smieg etwas daraus bekommen.


Musselin liebe ich ja sowieso und dann noch mit Meerestieren- was hatte ich für eine Wahl? Da Pieps leider ihre Musselin-Mabel vom letzten Jahr nicht mehr passt, stand auch der Schnitt schnell fest.


Einen idealen Kombistoff konnte ich nicht finden, aber dann kam mir die Idee! Ich habe einfach eine der Vorlagen von Bine Brändle mit Farbblockierer auf einen dünnen Baumwollstoff von IKEA übertragen, den Stoff wie schon bei den Hasenbeuteln weiter bearbeitet und tadaa- eine Qualle für die Quallen!


Ich liebe den Mabelschnitt wirklich sehr und finde ihn für Pieps einfach perfekt. Irgendwann muss ich mir wirklich auch eine nähen! Aber ich glaube, das habe ich hier schon das ein oder andere Mal erwähnt...


Verschlossen wird der Halsausschnitt bei diesem Kleidchen durch die Schleife, in die ich zwei Druckknöpfe eingearbeitet habe. Theoretisch könnte ich nun auch andere Schleifen oder Verschlüsse anknöpfen- aber ehrlicherweise tue ich das sowieso nicht!

Den musst ich Euch zeigen- hab´s versprochen...
Ich bin übrigens noch nicht über Piepsielotta´s Musselinkleid hinweg. Das habe ich einfach so, so sehr an ihr geliebt! Deshalb gibt es bald ein neues, allerdings keine Mabel. Seid gespannt!!


F2

Baby

Dresscode? Kein Problem!

Donnerstag, April 19, 2018

Oh wow, ich habe völlig vergessen, wie schwierig es ist, ein Kind zu fotografieren, welches gerade gelernt hat, sich zu drehen und zu drehen und zu drehen. Vor allem, wenn es bei den Fotos um das Outfit gehen soll...



Achja, das Outfit...
Einer der besten Freund meines Mannes, hat am Wochenende geheiratet und der Dresscode war "Für Männer bequem in Jeans und Chucks".Frauen durften kommen, wie sie wollten. Da wir Braut und Bräutigam gut kennen und sehr mögen, wussten wir, dass wohl einige Gäste im Rockabilly-Style kommen würden. Also habe ich die Chucks lieber Pieps angezogen und für Smieg anstatt der Jeans ein cooles Retro-Outfit genäht.


Der Bräutigam liebt VW-Busse, weshalb dieser Stoff perfekt war. Den habe ich vor etwa einem Jahr auf dem Stoffmarkt gekauft- der allererste Stoff, der extra für Smieg gedacht war! Ich finde ihn so toll!!


Als Hosenschnitt habe ich mich für die Käpt´n Floki von Rabaukowitsch entschieden. Ein wirklich toller Schnitt. Anstatt der eigentlich im E-Book vorgesehenen Hosenträger habe ich diese hier gebastelt. Ich stehe momentan sehr aus Knopflöcher, auch wenn sie mich der der zum Outfit dazugehörigen Jacke (weiter unten) zum Wahnsinn getrieben haben.
Eigentlich hatte ich einen ganz anderen Stoff für die Hose gekauft-extra deshalb war ich auf dem Stoffmarkt. Aber der Stoff war ein Sweat und wäre viel zu warm gewesen. Diesen Stoff hier finde ich jetzt allerdings richtig toll! Ich hatte ihn gekauft, um irgendwann mal Smieg einen Friesennerz zu nähen und damit zu füttern. Gut, dass ich genug mitgenommen habe!!



Tja, nur welches Oberteil passt dazu? Wie schon so oft, fand ich die Antwort in meiner Ottobre-Sammlung. Mr. Little aus der Ottobre Design 1/14. Zum einen fand ich einen Body einfach ideal, da ein einfaches Oberteil eventuell ständig gerutscht wäre. Und zum Anderen ist da eben dieser Kragen, der das ganze irgendwie festlich wirken lässt, ganz ohne kitschig oder "zu erwachsen" zu wirken. Aber oooooh ich sage Euch, ich hatte wirklich meine Probleme mit der Anleitung. Normalerweise lösen sich meine Ottobre-Probleme immer von alleine beim Nähen, aber diesmal war mein Problem der Zuschnitt. Ich verstand einfach nicht, wieso ich an einer der Kanten, die mit Vlies verstärkt und versäubert werden eine Nahtzugabe hinzufügen sollte. Letztendlich habe ich sie weggelassen und es ging auch ohne sie ganz wunderbar- gestört hätte sie aber nicht. Also ein Fall von "Much ado about nothing". Das Ergebnis ist aber auch wieder typisch Ottobre: Superschön, ordentlich, und sogar von innen hübsch anzusehen. Deshalb liebe ich diese Zeitschrift so- sie fordert mich heraus, aber es lohnt sich!



Oh und darüber freue ich mich besonders: Ich habe endlich, nach fast drei Jahren fuchsgestreift, Label zum annähen. Und ich finde sie so toll!! Bestellt habe ich sie bei Dortex und bin total zufrieden! Ab jetzt werdet ihr diese Label also an allem entdecken, das ich nähe. Hurra!


Wer jetzt übrigens denkt: "Was hat se denn? Ging doch subba mit den Bildern! Von wegen Zappel-Baby!", dem muss ich sagen: Zu dem Outfit gehört noch eine Jacke. Aber Baby-Smieg hatte keine Lust mehr. Deshalb hier noch das ganze Outfit als Flatlay.


Oh man, damit tue ich mich echt noch schwer. Aber ich werde üben, üben, üben, denn wenn die Kinder nicht wollen, müssen sie auch nicht, aber ich möchte Euch ja trotzdem etwas zeigen.

Achja, die Jacke ist nach einem Schnitt von Milchmonster. Der Stoff war ein Geschenk meiner Schwiegermama und ist übriggeblieben von Pieps´ erster Liivi. Lider war mein Vlies etwa einen halben Zentimeter zu schmal, weshalb das Nähen der Knopflöcher leider ziemlich mühsam war, denn der Stoff wurde von meiner Nähmaschine aufgefuttert, sobald kein schützendes Vlies sich heldenhaft dazwischegelegt hatte. Aber letztendlich hat es funktioniert und das Outfit war somit All-Wetter-Tauglich.


Ich bin sehr happy mit dem Ergebnis und kann Euch sagen: Smieg sieht darin so, so süß aus!! Mein Kleiner...

F2

#PerfektGenug

Igelchen, Igelchen...

Freitag, April 13, 2018

Kennt ihr dieses Lied? 


Igelchen, Igelchen
schau mal ins Spiegelchen
Deine Beine sind krumm

Igelchen, Igelchen
schau mal ins Spiegelchen
Deine Beine sind kurz

Sind meine Beine auch krumm
bin ich ja gar nicht dumm
Sind meine Beine auch kurz
ist mir das Piepe und schnurz



Pieps liebt dieses Lied und auch Smieg freut sich total, wenn wir es singen. Ich mag es auch, aber hauptsächlich weil Pieps am Ende singt:

Sind meine Beine auch kurz
ist mir das Biene und furz

So, und wieso erzähle ich Euch das? 

Weil Pieps ein Igelkleid hat! 


Ich war von der ersten Sekunde an so verliebt in diesen Stoff! So niedliche kleine Igelchen! Und da ja Pieps das Igellied so mag, war ich mir auch sicher, dass sie ihn lieben würde.


Und ich hatte recht! Sie hat es direkt zu ihrem Weihnachtskleid auserkoren (ja, solange haben wir es schon...)



 Erinnert ihr Euch noch an das Kleid, das Pieps unter ihrer Weste trägt? Ich habe ja damals geschrieben, dass ich den Schnitt kopiert habe. DAS hier ist das Kleid, welches daraus entstanden ist.


Der Grundschnitt ist das Unterkleid der Sandkastenliebe von Lotte&Ludwig. Ich habe das Oberteil verlängert und anstatt des gerafften Rocks einen 2/3 Tellerrock angenäht (den Schnitt dazu habe ich selbst gebastelt).


Ich liebe das Ergebnis so sehr und der Rock dreht sich sogar noch ein klein wenig besser, als beim Original. Wahrscheinlich hätte ich mir auch einen xbeliebigen Skaterkleid-Schnitt kaufen können, aber so konnte ich den Rock genau so weit machen, wie ich es wollte. Und außerdem freue ich mich total, wenn ich an einem Schnitt herumbastle und das Ergebnis genauso wird, wie ich mir das wünsche!


Smieg hat auch ein Oberteil aus diesem Stoff bekommen, das passt ihm allerdings schon nicht mehr. Zum Glück muss ich aber nicht traurig sein, auch wenn es diesen Lillestoff nicht mehr zu kaufen gibt, denn den süßen Igel bekommt man auch als Plottdatei!! Hurra!!

Habt ihr Euch auch schon mal von einem Lied zu einem Kleidungsstück inspirieren lassen?

Habt einen tollen Tag, 
F2

#PerfektGenug

Bärchen

Sonntag, April 08, 2018

Seit September letzten Jahres geht meine Pieps in den Kindergarten. Sie liebt es dort, fragt jeden Abend vor dem einschlafen: "Darf ich morgen wieder in dern Kindergarten?" und singt zu Hause die KiGa-Lieder rauf und runter.

Für ihren ersten Tag habe ich ihr damals extra ein Kleidchen genäht, welches ich Euch heute zeigen möchte:


Der Schnitt ist Shy Bear aus der Ottobre 4/17. Ich habe mich beim Durchblättern der Zeitschrift sofort in ihn verliebt und mir war auch direkt klar, welche Stoffe ich dafür brauche. Gefunden habe ich sie bei Traumbeere und seitdem kaufe ich dort regelmäßig ein, denn ich liebe es, dass sie zu Streifen die passenden Unis und auch gleich die perfekten Bündchen haben. 


Am Schnitt geändert habe ich nur Kleinigkeiten und zwar hat er von mir neue Augen bekommen, denn jetzt sieht es aus, als würde er lächeln. Im Original schaut er etwas deppig, finde ich. Und als kleines Gimmick habe ich in die Ohren Bratschlauch mit eingenäht- jetzt knistern sie nämlich und Pieps ist begeistert.


Ich freue mich so sehr, dass das Kleid noch passt! Mittlerweile ist es zwar recht kurz, aber immer noch absolut tragbar. Schwierig wurden die Tragefotos dennoch, denn für mich steht seit langem fest, dass ich meine Kleine nur dann vor die Kamera stelle, wenn sie auch wirklich Lust hat. Im Umkehrschluss heißt das aber auch: Wenn die Kleine mal will- dann werden auch Bilder gemacht! Selbst wenn das Licht, so wie gestern, alles andere als ideal ist. Aber ich mag die Bilder sehr, denn sie erinnern mich jetzt an einen wunderbaren Tag, den wir im blühenden Barock verbracht haben. 


Ich fand es tatsächlich etwas tricky, den vorderen Bereich zu nähen, ohne dass sich irgendwo der Stoff knubbelt oder dehnt, aber letztendlich hat doch alles super geklappt. Wie eigentlich immer bei Ottobre...

Ich glaube, im kommenden Herbst muss ich ihr erneut so ein Kleid nähen- vielleicht ja mit einem Fuchs anstatt eines Bären?!

Habt einen tollen Tag,
F2



Es hätte so schön sein können...

Donnerstag, April 05, 2018

Letzte Woche erste habe ich Euch Pieps´ Weste aus dem tollen Ponyvän von Lillestoff gezeigt. Ich hatte etwas mehr Stoff bestellt, denn ich wollte unbedingt auch eine Jeans daraus nähen und hier ist sie nun.


Der Schnitt ist die Biggi, wieder von FeeFee. Die hatte ich ja schonmal genäht und fand sie für den Stoff ideal. Und dann hatte ich ja noch den Rest der Paspel...


Ich bin ja ehrlich gesagt total stolz auf die Paspel-Biesen. Seit Langem habe ich mir mal wieder so richtig, richtig viel Zeit für so ein Detail genommen, mit Absteppen, versäubern, sichern und allem drum und dran.



Und ich finde das Ergebnis so cool!!! Kratzen tut auch nichts, da auf der Rückseite ja nur Stoff ist (die Paspel ist sozusagen umschlossen)und die ganze Hose ist einfach genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Fast...

Denn jetzt kommt der Grund, wieso ich keine Tragefotos habe:

Sie passt nicht!

Zu lang, weshalb die Patches noch leicht unter dem Knie sitzen und zu eng, weil ich den Jeansjersey unterschätzt habe. Menno!! Aber anstatt da jetzt irgendwas herumzuwurschteln habe ich die Hose direkt verschenkt. Eine Freundin hat nämlich eine sehr schlanke Tochter, die etwas größer als Pieps und riesen Pferdefan ist.


Und die arme Pieps? Der mache ich einfach eine neue, in mint mit lilaner Glitzerpaspel. Findet sie bestimmt eh noch toller!

Habt es schön,
F2


Gewinnspiel

Gewinnspiel Freikarten für die KREATIV-Messe in Stuttgart vom 05. - 08.04.2018 BEENDET

Mittwoch, April 04, 2018




Heute dürfen wir wieder 
2 x 2 Freikarten für die Kreativ-Messe in Stuttgart verlosen!!
Zwei Gewinner dürfen jeweils mit einer Begleitung kostenlos die Kreativ-Messe in Stuttgart
(05. - 08.04.2018) besuchen!




Falls Ihr selbst auch Blogger seid, ist der Bloggerstammtisch am Donnerstag, 5. April, ab 19 Uhr bestimmt interessant für Euch! Dort könnt ihr Euch in gemütlicher Runde austauschen, für den gemeinsamen Messe-Besuch verabreden oder mit den Messe-Organisatoren ins Gespräch kommen. Der Treffpunkt ist bei der Showbühne in der Halle 10. Infos und Anmeldung gibt es hier.

Am Donnerstag findet auch die Nacht der Sinne statt. Dann haben die Messen von 14 bis 22 Uhr geöffnet und bieten Late-Night-Workshops und ein ganz besonderes Shopping-Erlebnis in außergewöhnlicher Atmosphäre. 

Ein weiteres Highlight am ersten Messeabend ist der Mädelsabend: Neben einem tollen Programm bei der „Nacht der Sinne“ gibt es für jede Vierer-Gruppe, die sich am Donnerstag an einem unserer Counter am Eingang mit dem Stichwort „Mädelsabend“ meldet, eine Flasche Sekt aufs Haus J

Wir beide sind leider zeitlich wieder so eingespannt, dass wir es wohl nicht schaffen, hinzugehen, schade, da es eine wirklich spannende und inspirierende Messe ist! Unsere Ausflüge der letzten Jahre auf die Kreativ-Messe könnt Ihr hier und hier nachlesen. 


Teilnahmebedingungen: 
Hinterlasst uns einfach einen netten Kommentar!
Damit wir Euch im Gewinnfall kontaktieren können, benötigen wir Eure Email-Adresse. Kommentare ohne Email-Adressen können leider nicht berücksichtigt werden. 

Die Verlosung beginnt heute Mittwoch 04.04.2018, 00:00 Uhr und läuft bis Mittwoch 04.04.2018, 24:00 Uhr. Die Gewinner werden von uns per Mail benachrichtigt. Am Gewinnspiel teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist. Gewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Viel Erfolg!
F1 und F2

Accessoires

Foldover im Doppelpack

Dienstag, April 03, 2018

Es ist der dritte April, Frühling, was liegt da näher als die Frage:

Was hat Pieps eigentlich zu Weihnachten bekommen?




Gewünscht hat sie sich, egal, wie oft man gefragt hat, nur das eine: "Eine Handtasche wie meine Mama!"

Das war für mich DIE Gelegenheit, endlich den Schnitt Foldover2.0 von Hansedelli auszuprobieren. Die Foldover liebe ich aus der Ferne, seit sie damals erschienen ist. Aber ich hatte einfach genügend Handtaschen, also habe ich mich zusammengerissen.


Aber wenn sich meine Pieps nunmal etwas wünscht, dann kann ich ja nicht anders. Wirklich nicht!!


Ich habe die Tasche direkt so genäht, dass sie sowohl als Handtasche, als auch als Rucksack getragen werden kann. Dafür muss man einfach das Gurtband an den unteren Ringen befestigen und es am oberen Ring festknoten. Die Tasche gibt es in drei Größen. Für Pieps habe ich die Mini-Variante gewählt.


Die Stoffe, jedenfalls der weißblaue, sollten Euch bekannt vorkommen, denn daraus ist auch mein Rapunzelrock. Ich musste damals bei IKEA gleich 2,5 Meter davon mitnehmen, denn ich liebe die Farben und das Muster. Der Petrolfarbene Kombistoff ist auch von IKEA, allerdings deutlich fester. 
Das braune Kunstleder ist vom Stoffmarkt und all der Tüddelkram ist von Snaply.


Achja, das Töchterchen wollte ja unbedingt eine Tasche "wie Mama". Najaaaaaa...
Ich hatte also absolut keine Wahl!


F2

Verlinkt bei den Dienstagsdingen, Handmad on Tuesday, dem CreadienstagKiddikram und TT 

Perfekt genug