...und dann kam alles anders!

Ja, manchmal macht man so tolle Pläne. Man denkt sich jedes Detail genau aus, kann das Ergebnis schon vor sich sehen- und dann wird es völlig anders!

So ging es mir mit meiner lange, wirklich lange geplanten Mabel aus Musselin.



Denn eigentlich wollte ich die Musselinstoffe mit Naturmaterialien färben. Blaukraut um genau zu sein. Verschiedene Farbabstufungen sollten es werden, von dunkel zu hell. 

Nur leider war der Musselin (Meterware, keine Spukwindeln) so sehr vorbehandelt, dass meine sanfte Alaunbeize nichts ausrichten konnte, weshalb der Stoff die Farbe des Rotkohls überhaupt nicht angenommen hat. Weder mit Essig, noch mit Natron und auch nach zwei Tagen aufkochen und ziehen lassen nicht. Soviel zu "natürlich färben"... Das wird bald natürlich wieder ausprobiert, dann allerdings mit unbehandeltem Stoff oder Wolle.

Aber aufgeben kam natürlich nicht in Frage, schließlich war ja auch schon alles zugeschnitten und der Musselin teuer. Also habe ich mir Stofffarbe aus der Drogerie gekauft in Jeansblau. Die mittlere Ebene hab ich an einigen Stellen abgeknotet um einen Batikeffekt zu erzielen. Und jetzt hat das Färben ohne Probleme funktioniert. Hurra!
Vor dem Nähen hatte ich ziemlichen Respekt, schließlich ist der Musselin war ziemlich kräuselig und dadurch sehr dehnbar- der Futterstoff aber gewebt und somit gar nicht dehnbar. Aber tatsächlich ging dieser Schritt ohne Probleme. Um den Spuktuchcharakter komplett auszulöschen habe ich noch eine Spitze vom Fingerhut Benningen angenäht.

Das Oberteil habe ich unversäubert gelassen, damit es ganz leicht ausfranst. Etwa 0,5cm über dem Abschluss habe ich allerdings eine Sicherheitsnaht genäht, damit es wirklich nur bei ein paar Fransen bleibt. An der Seite habe ich den Stoff etwas gerafft, damit man die Batik-Schicht auch sehen kann.
Die Mabel war also fertig und, was soll ich sagen, ich war augenblicklich verliebt. Die Farbe, der Schnitt, der Stoff, alles passt so toll zusammen und steht meiner Kleinen einfach zauberhaft. Also mussten wir nur noch Fotos machen!



Irgendwas richtig romantisches, mit Blumenwiese, Blumen im Haar, so richtig schön elfenhaft. Nunja, ihr seht, auch dieser Teil lief nicht so ganz nach Plan...


Denn am Sonntag, dem einzigen Tag, an dem wir genug Zeit und Ruhe für die Bilder hatten vor dem Osterstress, hat Pieps beschlossen, fast drei Stunden Mittagsschlaf zu machen. Versprochen hatten wir ihr aber, am Nachmittag Eis essen zu gehen und beides wäre nun viel zu stressig geworden. Das Kind geht natürlich vor, also kam die Kamera einfach mit nach Ludwigsburg.

Und während die Fotos zwar überhaupt nicht so geworden sind, wie geplant (auch weil die doofe Mama die Mütze zuhause gelassen hat und das Kind deshalb mit meinem Schal als Piratentuch herumflitzen musste) liebe ich sie trotzdem und zeige sie Eiuch genau so, denn meine Pieps hatte so einen Spaß!!

Es lief zwar absolut nichts so, wie ich es mir gedacht hatte, aber ich bin richtig, richtig glücklich mit dem Ergebnis. Deshalb zeige ich es auch beim Creadienstag, den Dienstagsdingen, Handmade on Tuesday und Made4Girls.

Und seit jetzt auch verlinkt auf unserer brandneuen Linkparty Musselin-ein Muss!

Habt eine wunderschöne, sonnige, kurze Woche!

F2

Stoff: Musselin von Schnappweg.de


You May Also Like

7 Kommentare

  1. Oh Ludwigsburg :-) war beim lesen gleich mein zweiter Gedanke nach oh, wie bezaubernd!
    Bei Musselin muss ich schon noch oft an Spucktücher denken, deswegen muss ich mir auch alles aus Musselin genähte anschauen...dass ich mir selbst auch was daraus vorstellen kann :-)
    Das Kleid sieht so gar nicht nach Spucktuch aus und ist einfach nur wirklich hübsch!
    Ich hab im Studium 2 Jahre in Ludwigsburg gelebt, weshalb ich genau erkenne, wo die Fotos gemacht sind ;-)
    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, das freut mich!
      Ja, der Marktplatz ist im Sommer (oder an warmen Frühlingstagen) einfach toll, so voller Leben <3
      Wir überlegen, eine Musselin-Linkparty ins Leben zu rufen, einfach weil es glaub ich den Meisten (mir auch!) manchmal schwerfällt, mir vorzustellen was man daraus alles nähen kann.
      Liebe Grüße,
      F2

      Löschen
  2. yeah! cool! es geht los mit dem musselingenähtem. ich finde dieses material total super! das wird defintiv ein neuer trend. und wo ich dieses kleine kleid so sehe, weiß ich, dass ich auch sowas haben möchte. sieht großartig aus! allerdings werde ich wohl fertig farbigen kaufen.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich sehr, dass es Dir gefällt! Vielen Dank für den lieben Kommentar

      Löschen
  3. Ohh wie schön! In das Kleid hab ich mich auch gleich verliebt :) Gut, dass du nach dem ersten Färbeversuch nicht aufgegeben hast! Das Kleid ist wirklich wunderschön! Den Schnitt wollte ich mir auch schon so oft kaufen und bin nach dem tollen Beispiel wieder kurz davor :)
    Die Bilder sind - vor allem wegen dem Piratentuch - echt lustig, und dadurch auch ohne Blumenwiese & Co besonders!
    Auf deine Sandkastenliebe bin ich jetzt gleich noch mehr gespannt :)
    Viele Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen, vielen Dank liebe Kathrin!
      Und den Schnitt kann ich Dir ganz ehrlich nur empfehlen. Das war jetzt meine dritte und für den Sommer ist noch mindestens eine weitere geplant. Und irgendwann wage ich mich sicher auch mal an die Erwachsenenversion :)
      Ganz liebe Grüße,
      F2

      Löschen
  4. Das Kleid ist schick und cool zugleich, wie es sich für eine Piratin gehört. ;o) Gefällt mir gut.
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen