Montag, 4. April 2016

Muffins für die Puppenküche nähen

Seitdem wir in letzter Zeit sehr häufig Teepartys veranstalten, dachte ich mir, dass es lustiger wäre, wenn wir zum Tee auch ein paar Muffins reichen könnten.


Aus Resten (natürlich!) habe ich eine Art Boden (aus braunem Cordstoff), Teig (jeweils gepunktet) und Glasur in rosa/pink nach Gutdünken ausgeschnitten, zusammengenäht und mit Watte gefüllt. Oben habe ich noch ein paar kleine Perlen aufgenäht.


Perfekt sind sie zwar nicht geworden (wie die echten leider auch manchmal...), irgendwie haben sie nicht die typische Muffinform, aber für die Puppenküche und für den Kaufladen reichen sie vollkommen aus. #Perfektgenug!


PS: Die Muffins eignen sich auch super als Eis!



Eure F1


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

09 10