Waschmittel selber machen - Teil 2: mit Efeu

08:00

Für meinen zweiten Bio-Waschmittel-Test habe ich mir Efeu vorgenommen. Den gibts zum Glück das ganze Jahr fast überall. Die Idee zum Efeu-Waschmittel bekam ich, als wir eine Kräuter Wanderung gemacht haben, aber dazu ein anderes mal mehr.



Ähnlich wie beim Kastanien-Waschmittel braucht man nur noch Wasser und eventuell zum Aufbewahren ein Schraubglas.
Dieses Mal wird Efeu, ca. 30 g, mit 300 ml kochendem Wasser übergossen. Das Ganze soll dann etwa 5 Minuten ziehen, danach wird der Sud abgesiebt.


Hmm.. Besonders Vertrauen erweckend sieht das nicht aus: der Sud ist grün und riecht stark nach Gras, aber nicht nach frischem...

Naja, mutig gebe ich es ins Waschpulverfach und starte wieder das 30 Grad-Programm. Zur Sicherheit habe ich unempfindliche Wäsche ausgesucht. Und ich werde belohnt: die frische Wäsche ist sauber und riecht nur noch etwas grasig. Nachdem ich die Wäsche aufgehängt und gelüftet habe, ist der Geruch fast verschwunden. So ganz überzeugt war ich allerdings nicht, deshalb habe ich die zweite Variante versucht.


Etwa 10 Efeublätter in ein Wäschesäckchen und direkt in die Trommel geben. Es wäscht ebenso gut und riecht viel weniger. Aber auch hier wäre ich mit weißer Wäsche, Wolle oder Seide sehr vorsichtig, bzw. würde ich nicht damit waschen.

Weitere Infos dazu gibt es wieder bei smarticular.

Eine weitere Variante mit Soda und Kernseife wird noch getestet, schaut also einfach bald wieder rein, wenn es euch interessiert.

Eure F1

*Und ab damit zum Freutag*

PS: Mein Fazit zu den Waschmitteln gibt es hier

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Variante 2 wird ausprobiert, denn an Efeublättern herrscht kein Mangel, ich bin sehr gespannt ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ghislana!
    Es würde mich sehr interessieren, wie es dir mit dem Efeu-Waschmittel ergangen ist!
    LG
    F1

    AntwortenLöschen

Perfekt genug